leo.at > Über uns > LIONS > Kurzcharakteristik

LIONS im Portrait

LIONS helfen persönlich, schnell und unbürokratisch...
... in erster Linie in der Heimatgemeinde des jeweiligen LIONS Clubs, im Bezirk, mit Gemeinschaftsprojekten im ganzen Land sowie auf internationaler Ebene in Ländern, die von einer Katastrophe heimgesucht werden, in der dritten Welt durch die Errichtung und Betreuung von Augenkliniken sowie durch weltweite Brillensammelaktionen, durch völkerverbindenden Jugendaustausch und durch die Zusammenarbeit mit der UNO.

 

LIONS sind…

  • die größte internationale, weltweit operierende karitative Organisation mit 1,4 Millionen Mitgliedern
  • konfessionell und politisch ungebunden
  • 1917 von Melvin Jones in den USA gegründet worden
  • seit 1952 in Österreich
  • derzeit mehr als 8.000 Damen und Herren in über 240 Clubs in Österreich
  • ausschließlich ehrenamtlich tätig, deshalb keine Kosten für Verwaltungsaufwand
  • verantwortungsbewusste Menschen im Dienste der Allgemeinheit


Die Arbeit der LIONS ist äußerst vielfältig...

  • helfen in Not geratenen Mitmenschen, schnell und unbürokratisch
  • unterstützen behinderte Kinder und fördern deren Therapie und Integration
  • bekämpfen aktiv Alkohol- und Drogenmissbrauch und fördern Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge
  • fördern begabte Jugendliche und Kinder und sind aktiv in der Senioren- und Behindertenbetreuung tätig
  • arbeiten konstant an der Förderung der Toleranz und am multikulturellen Zusammenleben aller Menschen
  • unterstützen die Erhaltung alten Kulturgutes und kultureller Einrichtungen
  • bekennen sich zu einem nachhaltigen Umweltschutz

 

LIONS Clubs International

LIONS ist eine Organisation mit weltweit über 1,4 Millionen Mitgliedern, deren oberste Prämisse Menschlichkeit lautet. Darum ist das Ziel, dem Nächsten zu helfen, auf einfache und unkomplizierte Art, so rasch und so effizient wie möglich, unter dem Motto „We serve“.
Die Not drückt überall. Schon in der eigenen Gemeinde, um die nächste Ecke sitzt sie und − betrifft andere. Da LIONS wissen, dass Glück nicht selbstverständlich ist, wird versucht, den Nächsten zu helfen, die gemeinsamen Möglichkeiten im Dienste anderer einzusetzen, um dem Ziel eines menschlichen Miteinander näher zu kommen.

 


Hilfsprogramme

 
LIONS sind für ihre regionalen Projekte der einzelnen Clubs bekannt. Neben diesen gibt es auch sehr erfolgreiche gemeinsame Projekte, die auf nationaler und internationaler Ebene durchgeführt werden.
 
Auszug aus den Projekten:

Geschichte

Im Jahre 1917 gegründet, hat die LIONS-Bewegung in der Welt einen so bedeutenden Aufschwung genommen, wie ihre Gründer, vor allem Melvin Jones, ihn kaum erhoffen konnten.

Heute umfaßt LIONS International über 45.000 Clubs mit über 1.350.000 Mitgliedern in über 200 Länder und Regionen der Welt. Praktisch findet man LIONS heute fast überall, wo freie Menschen leben.

 

Gegründet in den Vereinigten Staaten, trägt auch heute noch der Staat Illinois, in welchem der Hauptsitz in der Stadt Chicago ist, die stolze Districtnummer 1. Von den USA breitete sich der LIONS-Gedanke zunächst nach Kanada aus, dann kamen China, Mexiko, Zentral- und Südamerika. In Europa war das erste LIONS-Land Schweden im Jahre 1948. Der erste österreichische Club wurde 1952 in Graz gegründet.